Projektwoche zu Ostern

Pysanky, Pisanki, Easter Eggs, Ostereier

Ukrainische Ostereier, „Pisanki“, Bild: Luba Petrusha

Ostern vorbei. Wir hatten eine Woche lang eine Homeschool-Projektwoche Zuhause in der Familie. In dieser Zeit haben wir Pisanki, d.h. Ostereier nach ukrainischer Tradition gestaltet. Am ehesten lässt sich diese Art als Wachsreservetechnik umschreiben.

Die Eier werden in Farben getaucht. Mit einem Wachsschreiber („Kistka“) werden Muster und Formen „geschrieben“ und dadurch jeweils das Muster reserviert, das in der bestimmten Farbe erhalten bleiben soll. Zum Schluss wird alles Wachs in der Kerzenflamme abgeschmolzen. Zum Vorschein kommt die schöne Verzierung.
Fotos folgen…

Save

3 Kommentare

  1. Hallo Bernice,
    nachdem ich den Kommentar abgeschickt hatte, habe ich die Bildunterschrift gesehen…. ich bin gespannt, wie die selbst bemalten Eier aussehen. Meine Kinder waren jedenfalls ganz fasziniert von den Kunstwerken. Die Technik kannte ich noch nicht.
    Lg Monika

  2. Hallo Monika
    Das Bild habe ich vom Web aber unsere sind ähnlich. Wir benutzen eine sogenannte Kistka, das ist ein ganz kleiner Trichter an einem Stift. Durch den Trichter fliesst das erhitzte Wachs. Man „schreibt“ auf diese Weise das Muster auf das Ei. Wenn ich mit unseren Fotos so weit bin, werde ich zeigen, wie man das Schritt für Schritt macht.
    Liebe Grüsse
    Bernice

  3. Die Ostereier sind ja schön geworden! Hast Du sie alle selber gemacht? Wir malen zwar viel mit Wachs, aber unsere Stifte wären viel zu dick für solche Muster. Benutzt Du spezielle Stifte?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*