Wie machen wir Pisanki?

Anleitung für das Dekorieren von Ostereiern nach der Wachsreservetechnik

1) Wenn das Ei verunreinigt ist, in lauwarmen Wasser (mit 1 Löffel reinem Essig) sorgfältig waschen, ohne zu reiben. Anschliessend mit einem Eierbohrer ein Loch bohren und den Inhalt mit einer Eierpumpe auspumpen. Falls keine Eierpumpe vorhanden ist, zwei Löcher bohren und den Inhalt dann ausblasen.

Bernice Zieba, Jan Zieba, Homeschool Blog, Homeschooling, Ostern

Bernice Zieba, Jan Zieba, Homeschool Blog, Homeschooling, Ostern

2) Das ausgewaschene Ei über Nacht trocknen lassen. Die Eier können z.B. auf einem Holzbrett mit Nägeln (die von unten durchgeschlagen wurden) trocknen.

Nun kommt das Dekorieren mit Wachs: zuerst unbedingt das Eiloch dick mit Wachs zudecken, damit keine Farbe reinfliesst!

Für das Dekorieren mit Wachs verwenden wir eine sogenannte Kistka. Das ist ein ganz kleiner Trichter an einem Stift, der mit Wachs gefüllt wird und dann über der Kerzenflamme erhitzt wird, bis das Wachs geschmolzen ist. Nicht zu lange über die Flamme halten, sonst wird es zu sehr flüssig und verursacht Kleckse auf dem Ei!

Bernice Zieba, Jan Zieba, Homeschool Blog, Homeschooling, Ostern

3) Wenn man alle Dekorationen ausgeführt hat, die weiss bleiben sollen, kann man das Ei in die erste Farbe eintauchen. Das Ei sollte unter dem Flüssigkeitsspiegel untertauchen. Dazu ein leeres Gewürzglas verwenden, welches das Ei unterdrückt.

4) Nach wenigen Minuten das Ei sorgfältig aus dem Glas nehmen und die abtropfende Farbe mit einem Stück Stoff oder einem Haushaltpapier abtupfen.

Bernice Zieba, Jan Zieba, Homeschool Blog, Homeschooling, Ostern

5) Anschliessend wird alles was rot (oder eine andere Farbe) bleiben soll mit Wachs bedeckt. Aufgepasst! Nach gelb kommt orange, dann rot. Auf dunkle Farben passen keine helle Farben mehr.
Bernice Zieba, Jan Zieba, Homeschool Blog, Homeschooling, Ostern

6) Wenn die roten Muster mit dem Wachs reserviert wurden, kann man das Ei in die nächste Farbe eintauchen. Hier ist es schwarz – die Schlussfarbe.

Bernice Zieba, Jan Zieba, Homeschool Blog, Homeschooling, Ostern

Bernice Zieba, Jan Zieba, Homeschool Blog, Homeschooling, Ostern

7) Das Ei stets mit einem Löffel sorgfälltig aus der Farbe nehmen und mit Papier abtupfen.

Bernice Zieba, Jan Zieba, Homeschool Blog, Homeschooling, Ostern

9) Jetzt kommt der schönste Moment: Das Ei wird einige wenige Sekunden lang senkrecht an die Kerzenflamme gehalten, so dass das Wachs schmilzt. Mit einem Tuch oder Küchenpapier das Wachs abwischen. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis alles Wachs weg ist und das ganze Muster zum Vorschein kommt.

Bernice Zieba, Jan Zieba, Homeschool Blog, Homeschooling, Ostern

8) Hier das fertige Ei. Mit etwas Terpentin auf einem Stück Stoff, können noch restliche Wachs- oder Bleistift-Spuren entfernt werden. Dieses Ei, welches ihr hier seht, ist mit einem uralten ukrainischen Muster, das auf Töpfereien gefunden wurde, geschmückt.

1 Trackback / Pingback

  1. Ostern – Auferstehung und Eiersuche | Homeschool News und Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*