Familie Wunderlich: Appell an die Verantwortlichen

Bernice Zieba, Jan Zieba, Homeschool Blog, Homeschooling, Familie Wunderlich

Familie Wunderlich, wegen Homeschooling wurden die Kinder weggenommen. Bild: HSLDA

Liebe Homeschooler

 

Ich habe jetzt mal einen Standardtext verfasst, weil mich jemand angefragt hat.
Ich schicke ihn nun an alle.

Bitte vor dem Absenden anpassen!
In Deutschland z.B. das scharfe S wo nötig verwenden (ich bin aus der Schweiz).

Den Text kann man natürlich auch erweitern oder ergänzen, wo gewünscht.

Die jeweilige E-Mail- oder Post-Adressen sind auf der Homepage von HSLDA zu finden (rechte Spalte): http://hslda.org/hs/international/Germany/201308300.asp?src=slide&slide=Wunderlich_map_Aug_30_2013&pos=1

Sehr geehrte Frau Christa Letta (Staatliches Schulamt)
Sehr geehrter Herr Behnis (Jugend- und Erziehungshilfe)
Sehr geehrter Herr Harms
Sehr geehrte Richter Markus Malkumsu und Richter König
 
Wir/ich sind/bin schockiert und entsetzt über die kürzlich mit Polizeigewalt erfolgte Wegnahme der vier Kinder der Familie Wunderlich wohnhaft in Wembach (in der Nähe von Darmstadt), Deutschland.

Wir/ich fordern/fordere die sofortige Freilassung und Zurückführung der vier genannten Kindern in die Obhut ihrer besorgten Eltern.

Es ist absolut nicht akzeptabel, dass im Namen des Staates solche brutale Aktionen durchgeführt werden. Es ist absolut nicht akzeptabel, dass diese Kinder von ihren Eltern ohne Angabe wohin sie versetzt werden, entrissen wurden. Und es ist absolut nicht akzeptabel, dass der freie Staat diese Kinder ihren Eltern beraubt und dieser Familie Schaden und Leid zufügt.
Ebenfalls ist der Entzug von ihren Reisepässe kaum zu fassen.

Es ist unvorstellbar, dass so ein Vorfall in einem fortschrittlichen Land wie Deutschland, überhaupt vorkommt. Wir/ich sind/bin traurig darüber, dass ein solches sinnloses und ungerechtes Gesetz aus nationalsozialistischer Zeit bis heute noch angewendet wird.

In zahlreichen europäischen Ländern ist Homeschooling, d.h. privater Unterricht erlaubt. In den USA werden 2 Mio. Kinder so gebildet. Es kann nicht sein, dass Deutschland weiterhin jene Eltern geldlich bestraft und ihnen ihre Kinder entzieht, die sich für diese Form alternativer Bildung entschieden haben.

Wir/ich appelliere, dass dieses überholte, menschenunwürdige Gesetz endgültig abgeschafft wird.

Diese Eltern sind nicht kriminell, sondern haben lediglich gemäss ihrem Gewissen und ihren Überzeugungen, ihre Kinder anstatt in eine Schule zu schicken, privat Zuhause unterrichtet.

Es ist ein Menschenrecht, dass Eltern frei zur Wahl steht, wo und von wem ihre eigene Kinder unterrichtet werden.

 

Wir/ich würde/en uns/mich auf eine baldige positive Rückmeldung freuen.
Mit besorgten Grüssen
Name/Name

2 Kommentare

  1. Entschuldige, ich bin noch gar nicht dazu gekommen zu antworten! Mittlerweile ist die Familie ja wieder zusammen. Trotzdem besteht weiterhin dieses ungerechte Gesetz. Man könnte auch telefonieren oder Postbriefe schreiben, weiterhoffen und -beten. Vielleicht ändert sich dies auch in D einmal…

  2. Vielen Dank dass Sie sich für die Familie einsetzen – dies ist ein Skandal !

    Gibt es noch andere Hilfe ausser emails schreiben? Kann man den nichts weiter tun? Die emails warden doch von diesen Leuten ignoriert, wenn man sich nur das Familienbild anschaut, dann Weiss man wie gut es den Kindern bei ihren Eltern geht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*