Die Kelten, Teil 2 – The Celts, Part 2, Keltischer Knoten, Infos über Kelten

Blätter zum Ausdrucken: Keltischer Knoten und Infos über die Kelten

Nun habe ich für das Homeschool-Treffen morgen ein Arbeits-Blatt mit den wichtigsten Informationen über die Kelten zusammen gestellt:

Bernice Zieba, Jan Zieba, Homeschool Blog, Homeschooling, Kelten
Hier das Infoblatt über Kelten für das Homeschooling herunterladen

Ausserdem könnt ihr hier ein typisches keltisches Muster zum Ausmalen gratis herunterladen.

3 Kommentare

  1. Sehr schöne kurze Infos zu den Kelten in der pdf.
    Der Keltische „Knopf“ müsste aber eigentlich „Keltischer Knoten“ heißen und ist genau genommen nicht richtig keltisch, da er als Verzierungsmuster im Mittelalter entstanden ist. Hier ein Link, wo das auch beschrieben wird: http://de.wikipedia.org/wiki/Keltischer_Knoten#Keltischer_Knoten

    Übrigens: ein keltische Oppidum (Menosgada), das von den Römern auch beschrieben wurde, ist in der Nähe von Bamberg, auf dem Staffelstein bei Bad Staffelstein. Es lohnt sich das mal anzusehen – man hat eine schöne Aussicht und einiges wurde dort auch von den Kelten original nachgebaut. (http://de.wikipedia.org/wiki/Staffelberg)

    • Danke für den Hinweis! Habe soeben nachgeschaut. Bei der Übersetzung vom englischen Wort „Knot“ ist im schweizerischen und österreicherischen Sprachraum das Wort „Knopf“ auch gebräuchlich. Aber in diesem Fall ist doch „Knoten“ das passende Wort! Daher werde ich es umnennen…

    • Die ursprüngliche Herkunft des keltischen Knoten ist wohl nicht so eindeutig. Sicher ist aber, dass die Kelten ihn in ihrer Kunst immer wieder verwendet haben (Kreuze, Schmuck, etc.) Die Kelten waren bis zum Mittelalter in England und ihre Kultur lebt bis heute in Irland, Schottland und Wales weiter.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*