Gipsmasken machen – Make Plaster Masks

Vor Kurzem haben wir Gipsmasken gemacht.

Der Vorgang ist eigentlich recht einfach, der Effekt gross.

Wie man Gipsmasken selber macht

Man braucht:

  • Gipsbinden (in der Apotheke erhältlich für ca. 11 Fr.)
  • eine Schüssel Wasser, Vaseline oder andere Gesichtscreme
  • etwas Taschentuchpapier (oder WC-Papier).

Und so geht’s:

Am besten man ist zu zweit oder zu dritt. Das Kind, für welche die Maske gemacht wird, soll flach am Boden liegen. Den Arbeitsplatz mit Zeitungspapier oder Tuch schützen.

  1. Haare zurückbinden
  2. Gesicht mit der Gesichtscreme einschmieren
  3. Augenbrauen mit Papier zudecken
  4. Gipsbinden in kleinere Stück schneiden und kurz ins Wasser tauchen
  5. Gesicht damit zudecken und etwas ausglätten
  6. Den Gips etwas eintrocknen lassen und dann die Maske vom Gesicht lösen.

Wenn die Maske ganz trocken ist, kann sie bemalt werden.

Viel Spass!

2 Kommentare

  1. Das haben wir früher im Kunstunterricht gemacht. Ich habe meine Maske davon immer noch :).

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*