Vortrag von André Stern in Köln

alphabet - Angst oder Liebe? Schulkritischer Film und BuchVortrag von André Stern in Köln am 25. Mai, 15 Uhr.

„Das Spiel des Lernens“ (André Stern im Gespräch)
(nur noch wenige Plätze frei)

http://www.leben-ohne-schule.de/Stern_Flyer.pdf

Bekannter Freilerner, Buchautor und Protagonist in Erwin Wagenhofers neuem Kinofilm ”alphabet”, André Stern, 1971 in Paris geboren und aufgewachsen, Sohn des Forschers und Malort-Gründers Arno Stern, erzählt seine Geschichte eines glücklichen Kindes, das nie die Schule besuchte. Inspirierend und anschaulich berichtet er, wie er sich in aller Freiheit entfalten und eingehend mit verschiedensten Themen wie Technik, Sprachen und Musik beschäftigen konnte.
Seine Kindheit und Jugend war reich an intensiven Lernerlebnissen und frei von Stress, Konkurrenzkampf, Leistungsdruck und der Jagd nach guten Noten. Er beherrscht fünf Sprachen, ist Journalist und Buchautor (u.a. des Bestsellers ”… und ich war nie in der Schule”), Musiker, Komponist und Gitarrenbaumeister.
An diesem Nachmittag ist viel Raum für Fragen aus dem Publikum.

„Man bemüht sich, das Interesse eines Kindes für Gebiete zu wecken, die es vernachlässigt, dabei würde es genügen, ihm die Möglichkeit zu geben,
sich denen zu widmen, die es interessieren.“

Köln-Ehrenfeld
Sonntag, 25. Mai 2014, 15 Uhr
Bürgerzentrum (BüZe) Ehrenfeld
Venloer Str. 429, 50825 Köln
Eintritt:
VVK 10,- EUR, Tageskasse 12,- EUR
Tel. Reservierung:
0157 / 35 38 72 47
Email-Reservierung:
kontakt-at-unschooling.de