Fronleichnam

Fronleichnam, Homeschool News, Jan, Bernice Zieba

Am Pfarreileben teilnehmen: Prozession an Fronleichnam

Am Donnerstag nach dem Dreifaltigkeitssontag feiert die Kirche das Fronleichnamsfest. Das Gedenken Jesu Christi in der heiligen Eucharistie wird unter den christlichen Konfessionen nur in der katholischen Kirche gepflegt.

An Fronleichnam erinnert die Kirche an das Letzte Abendmahl, an dem Jesus das Brot teilte und seinen Aposteln beauftragte, dies zu seinem Gedächtnis ebenfalls zu tun. Hier ist eine der Stellen aus dem Evangelium, welche zeigt, wie Jesus das Sakrament der Eucharistie eingesetzt hat:

Und er nahm Brot, sprach das Dankgebet, brach das Brot und reichte es ihnen mit den Worten: Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Tut dies zu meinem Gedächtnis! (Lk 19)

An Fronleichnam findet gewöhnlich in katholischen Gegenden eine Prozession statt. Der Priester trägt dabei eine Monstranz mit dem Allerheiligsten (Jesus in der konsekrierten Hostie) vor sich durch die Strassen und wird von Musik, Ministranten und betendes Kirchenvolk begleitet. An verschiedenen Stellen wo ein oder mehrere Aussenaltare aufgestellt sind wird Halt gemacht, wobei der Priester aus dem Evangelium vorliest und betet.

In katholischen Gegenden, wo das Bewusstsein noch vorhanden ist, werden an jenen Stellen, an denen die Prozession vorübergeht, zu Ehren Christi in der Eucharistie, Fenster mit Blumen geschmückt oder Strassen mit grünem, frisch geschnittenem Gras bedeckt. Solche Eindrücke durften wir schon in Süddeutschland und in Graubünden gewinnen.

Wir haben an der Fronleichnamsprozession unserer Pfarrei teilgenommen. Hier sind einige Bilder vom letzten Donnerstag:

[smartslider2 slider=“7″]