Lesen lernen mit dem magischen Baumhaus

Lesen lernen, Das magische Baumhaus, Homeschool News, Bernice Zieba, Jan Zieba

Lesen lernen, Das magische Baumhaus, Homeschool News, Bernice Zieba, Jan ZiebaGanze Sätze lesen lernen

Seit einigen Tagen übt unser bald 7-jähriger Sohn ganze Sätze zu lesen. Dazu verwenden wir ein Buch aus der Serie Das magische Baumhaus, welches ich aus der Bibliothek ausgeliehen habe.

Ich vermute, dass es das erste Buch aus dieser Serie ist. Der genaue Titel lautet Abenteuer mit dem magischen Baumhaus. Die Druckschrift ist gross und auf jeder Seite ist ein Bild. Das erleichtert das Lesen für Erstleser!

Abenteuer mit dem magischen Baumhaus, Lesen lernen, Homeschool News, Bernice Zieba, Jan Zieba

Abenteuer mit dem magischen Baumhaus: Auf Amazon erhältlich (Grafik anklicken).

Er liest mir und der jüngeren Schwester, die nebenbei zuhört, laut und langsam vor. Ich staune und bewundere, wie er mit dem Lesen Schritt für Schritt vorwärts kommt.

4 Kommentare

  1. Liebe Anja: Danke für die Nominierung! Mal sehen, ob ich nächstens dazu komme …

    YL: Ja, das Nacherzählen übe ich gelegentlich mit meinen Kids und höre bewusster zu, seit ich die Methode von Charlotte Mason kenne.
    „Das grosse Buch von Frosch und Kröte“ kannte ich bis anhin nicht. Werde es mir aber auf meine Wunschliste tun. Bin immer froh für gute Buchtipps! Danke!
    Ja, die Schrift ist gut für Beginner. Es stimmt, die Sätzte sind etwas trocken schulisch. Ihm fällt es momentan einfacher in farbigen Übungshefte zu schreiben. Aber das kann sich auch ändern.
    Ich bin ebenfalls der Meinung: wenn Lesen, dann warum nicht gleich etwas Spannendes, Interessantes?! Bisher hatten die grösseren Mädchen Bücher vom Magischen Baumhaus gelesen. Ich lerne sie erst jetzt näher kennen. Die Arbeitsblätter kenne ich überhaupt nicht.

  2. Mit unserem Mi (auch 1. Kl) habe ich gerade „Hanno malt sich einen Drachen“ gelesen und werde auch „Kleiner Bruder Watomi“ lesen. Und das beste Buch aus der Reihe, das du sicher auch kennst: „Der Findefuchs“. Alle Bücher von dtv junior, ich finde sie soo herzig für Erstleser. Die dazupassenden Lesebegleithefte fand ich aber eine Katastrophe, ich finde, diese langweiligen Arbeitsblätter verderben die Freude am Buch, da ist es viel effizienter und toller, mit narrations zu arbeiten (siehe weiter unten).
    Selber hat Mi „das grosse Buch von Frosch und Kröte“ gelesen, dies ist glaub ich sein absolutes Lieblingsbuch. Dies musst du dir merken, das ist genial für 1. und auch 2. Klasse.

    Arbeitest du eigentlich auch mit „narrations“ nach Charlotte Mason? https://simplycharlottemason.com/timesavers/narration/
    Mi ist im Moment auf dem Stand, dass er aus diesen Erstlesebüchern eine Seite nacherzählen kann. Es wird ja empfohlen, zuerst einen Abschnitt nachzuerzählen, nicht gleich ein ganzes Kapitel. Hier ist eine GENIALE Blog-Serie zum Thema, in die ich mich in den letzten Wochen ziemlich vertieft habe:
    https://simplycharlottemason.com/blog/

    Von dir habe ich die Übungsblätter von schulschrift.ch übernommen. Danke für den Tipp. Ich wünschte mir zwar noch interessantere Sätze, vielleicht kaufe ich die Schrift und schreibe eigene Sätze, aber ich kam noch nicht dazu. Für die Buchstaben ist es sehr gut, gell.

  3. Wie schön ist es, mit solchen Büchern lesen zu lernen und nicht mit einer langweiligen Fibel, wie wir das noch hatten!

  4. Hallo,
    ich habe Dich für den Liebster Blog Award nominiert. Die Infos findest Du hier http://die-vegane-mami.com/fuer-den-liebster-award-nominiert/#more-282
    Viel Spaß (-:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*