Was wir gerade lesen / What we’re reading right now

The Voyage of the Dawn Treader

Ich kann gar nicht oft genug betonen, wie wichtig (und praktisch) das Lesen ist. Vor allem, wenn man dazu neigt, autodidaktisch zu lernen. Denn wer liest, kann alles lernen!

Lesen ist auch entspannend, sorgt für Abwechslung im Alltag (ohne, dass man den Ort verlassen muss) und bildet weiter …

Ich bin in den letzten Tagen mit der Kamera daheim unterwegs gewesen und habe einige Schnappschüsse von Büchern gemacht, die in der Familie gerade gelesen werden.

Die Gregs Tagebücher waren in den letzten zwei Monaten einen Renner  und einige von uns haben, bis auf eine Ausgabe, alle gelesen. Bei unserem 11-Jährigen half es, dass er besseren Zugang zum Lesen fand. Heute liest er ein Buch mit Berichten junger Menschen aus dem ersten Weltkrieg.

Ähnlich ging es unserer achtjährigen Leseratte, die jetzt selbstständig Narnia liest. Sie hat sich sogar getraut ein Stück von Shakespeare zu lesen – Viel Lärm um Nichts – welches ihr Bruder im November aufgeführt hat.

Den Jüngeren lese ich aktuell Narnia, Grimms Märchen, Der Wind in den Weiden und anderes vor.

Die Bücher über Australien sind ein Beispiel, wie wir uns ganz einfach über irgendein Thema informieren können.

Seit einigen Monaten lese ich Pater Brown (das Buch ist so abgenutzt, da es so viel herumgelegen ist). Ich finde diese Dedektiv-Geschichten gute Unterhaltung und kann auch die Verfilmung (hier eine ältere Deutsche Version mit Heinz Rühmann) empfehlen.

I can’t emphasise enough how important (and how useful) reading is. Especially when you tend to learn autodidactic – because if you can read, you are able to learn anything!

Reading is also relaxing, provides change (without having to leave the place) and educates …

I recently went around with the camera at home and took a few snapshots of books which are being read in the family.

The Diaries of a Wimpy Kid have been a hit in the last two months, and some of us have read them all, apart from one. It helped our 11-year-old in his approach to reading. Today he’s reading a book with reports of young people from World War II (Stories of the First World War).

Similar with our eight-year-old bookworm, who now reads Narnia on her own. She’s even dared to read a piece of Shakespeare – Much Ado About Nothing – which her brother preformed in November.

I’m currently reading Narnia, Grimm’s Fairy Tales and The Wind in the Willows and others to the younger ones.

The books about Australia are just an example of how easy it is to get information on any subject.

I’ve been reading Father Brown since several months (the book is worn off from lying around so long). I find these detective stories great entertainment and can also recommend the filming (here an English version with Kenneth More).

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*